Das Stöckchen des inneren Kindes

Das Kind im Manne!
Das Kind im Manne!

Woran man merkt, dass man im inneren noch Kind geblieben ist! Kinder sind wichtig für unsere Zukunft, sie sind das wertvollste Gut auf unserer Erde! Zu dieser Ansicht haben mir meine Lieblingsblogleser Wortman und Matha verholfen. Um aber eine gute Mutter oder ein guter Vater zu werden, muss man sein inneres Kind entdecken und es bewahren.  Dazu soll doch einmal ein neues Stöckchen geworfen werden! Viel Spass und viel Erfolg bei der Erkenntnis! Ihr könnt das Stöckchen beliebig um weitere Fragen erweitern!

1 ) Wenn du dir ein Spielzeug zu Weihnachten wünschen würdest, was wäre das?
Eine Legoraumstation, die größte die es gibt!

2 ) Wenn du deine erwachsene Vernunft für ein paar Stunden abschalten könntest, was würdest du dann am liebsten anstellen?
Heimlich auf dem Dachboden stöbern!

3 ) Welcher ist dein Lieblingskinderfilm?
Bernhardt und Bianka, aber nur der 1. Teil

4 ) Was für ein Märchen bekämest du am liebsten von deinen Eltern vorgelesen ?
Schneewitchen und die sieben Zwerge, mein Vater durfte mir nichts anderes Vorlesen. Ich kannte die Geschichte auswendig und er durfte auf keinen Fall etwas falsch machen 😀

5 ) Was für ein Kinderlied kannst du noch auswendig?
“Fuchs du hast die Gans gestohlen” und “Ein Hund kam in die Küche”

6 ) Was du als Kind schon immer tun wolltest, es aber nie durftest?
Den Fernseher aufschrauben um zu gucken, wer die Bilder macht… lustige Geschichte

7 ) Was wolltest du als Kind immer werden?
Astronaut, was wohl sonst …. Feuerwehr war mir zu anstrengend 😉

8 ) Wo würdest du gerne wieder sein?
In der Grundschule mit all der Sorgenlosigkeit!

9 ) Wenn du im Schnee spielen könntest, was würdest du als erstes machen?
Eine riesen Schneekugel machen!

10 ) Was war dein Lieblingskuscheltier?
Mimi mein abgegriffener Plüschhase, den hab ich immer noch im Bett…. Den bekommen meine Kinder mal vererbt! Der ist so toll der Hase. Hat mich immer vor Monstern beschützt…

11 ) Wie sähe deine Tapete in deinem Zimmer aus?
Bunt, weil ich mit Buntstiften drangemalt hätte. Aber ansonsten Dinosaurier oder Sterne und Planeten!

12 ) Du sollst dein Zimmer aufräumen, wie wäre deine Ausrede?
mach ich später oder morgen 😀

13 ) Wofür würdest du dein Taschengeld ausgeben?
Alles was glänzt oder in Auge fällt…. früher waren es die Y-Hefte

14 ) Was fandest du als Kind traurig?
Wenn meine Eltern sich gestritten haben, oder wenn jemand Tiere geschlagen oder getötet hat… auch das Schlachten bei meiner Oma fand ich sehr traurig…. habe das Fleisch nie so wirklich gemocht!

15 ) Wovor hattest du als Kind am meisten Angst?
Dass meine Eltern sterben und vor Dunkelheit!

So das soll es dann erstmal gewesen sein. Jeder der das Stöckchen fängt kann die Fragen nach belieben erweitern! Ich freue mich auf eure Selbstfindung des inneren Kindes!

Viele liebe Grüße! BEN

3 Replies to “Das Stöckchen des inneren Kindes”

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *