Duke Nukem Forever – Die Wut auf den Duke

Duke Nukem ForeverTja so ist das eben. Da wartet man seit 14 Jahren auf Duke Nukem Forever und dann kommt so etwas. Aber fangen wir mal von vorn an. Ich will mich und meine Meinung ja nicht schon vor dem eigentlichen Artikel spoilern. Und keine Sorge, es wird auch sonst nichts zur Story vom Duke verraten… Ihr werdet selbst feststellen, dass es eh nicht wirklich eine gibt ­čśÇ

Was war

Der Duke, der ewig spr├╝cheklopfende Mega-Macho war ein Produkt der 90er. Seine coole Art und der Humor war der Zeit weit voraus. In kaum einem anderen Spiel, konnte man die Toiletten benutzen und dabei einen krassen Spruch zu h├Âren bekommen. Meist sehr anz├╝gliche Spr├╝che machte der Duke auch ├╝ber die weiblichen, zumeist leicht betuchten Damen im Spiel. Als kleiner Bub fand ich das alles ganz toll und sehr witzig.

Was ist

Dann war es so, dass 3D-Realms eine Fortsetung ank├╝ndigte, die nun 14 Jahre auf sich warten lies. Ein Running-Gag… Ich pers├Ânlich habe nicht mehr an ein Erscheinen geglaubt und zugegeben, es hat mich auch irgendwann nicht mehr interessiert.

Nun ist das eingetreten was kaum einer f├╝r m├Âglich gehalten h├Ątte. Der Duke ist zur├╝ck und… er nervt!!! Er hat sich sprichw├Ârtlich kein St├╝ck der Zeit angepasst. Immer noch dieses pseudo-coole Gehabe und die selben doofen Spr├╝che. Halt 90er….

Doch damit nicht genu. Die Grafik ist f├╝r ein 14 Jahre altes Spiel (duzende Engine-Wechsel) zwar nicht die schlechteste, aber bei weitem nicht der Knaller, den man h├Ątte erwarten k├Ânnen. Au├čerdem finde ich die visualisierung mancher Gewalt-Szenen einfach nur eklig. Einfach nicht mein Stil. Ich muss mich wohl weiterentwickelt haben. Ewig dieser spritzende Schleim, der gegen die Schutzbrille fliegt und runterl├Ąuft… Manno der Duke ist nicht nur h├Ąsslich, er muss auch j├Ąmmerlich riechen!

Das Leveldesign ist strikt Linear, ein Schlauch von A nach B, ohne nennenswerte H├Âhepunkte. Die Gegner sind, wer h├Ątte es anders erwartet, gro├č, in der ├ťberzahl und trotzdem Strunzdumm… Wenn das wirkliche Invasoren w├Ąren, dann k├Ânnte ich auch verstehen, dass eine Einmannarmee aus der Sonderschule, also der Duke so einen Angriff aufhalten k├Ânnte.

Kleiner Lichtblick

Eine Kleinigkeit ist ganz nett gelungen und das ist der Multiplayer. Besser gesagt, die Ideen mit denen manch altes Spielprinzip aufgepeppt wurde. So wird aus Captcha The Flag, Captcha The Babe… Nette Idee. Auch sonst l├Ąuft der Multiplayer sch├Ân schnell und kann f├╝r Zwischendurch echt viel Laune machen.

Und nun das Fazit

Daf├╝r, dass ich 14 Jahre warten musste, ist es eine reine Entt├Ąuschung. Zwar macht der Multiplayer-Modus Spass, aber das rechtfertigt f├╝r mich eigentlich nicht den Kauf. Mann h├Ątte den Duke einfach mit 3D-Realms sterben lassen sollen. So wurde ein Mythos auf Rekordbasis zerst├Ârt und mir das Geld aus der Tasche gezogen. Vielen Dank!

2 Replies to “Duke Nukem Forever – Die Wut auf den Duke”

  1. Was du da ├╝ber den Duke sagst ist nicht sehr nett. Pass nur auf, dass er nicht bei dir vorbei kommt um dir eine Rakete in die Fresse zu schie├čen├Ą…

  2. Dann soll er doch mal kommen und mir eine Rakete in die Fresse “schie├čen├Ą”… Naja auf jeden Fall sollte er sich ├╝berlegen ob er dir nicht gleich noch ein W├Ârtbuch in die Fresse schie├čt ­čśÇ

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *