Fable 3 – Teaser Trailer

Wie bereits in einem älteren Artikel erwähnt, ist die Vorfreude auf Fable 3 bei mir riesig, so ist es immerhin der Nachfolger meines lieblings Rollenspiels auf X-Box360. Mit jedem Tag den es näher auf das Release zugeht, freue ich mich mehr. Das Spiel wurde ganz in der Tradition der Lionhead Studios, logisch erweitert. So nimmt man diesmal die Geschicke eines ganzen Königreichs in die eigenen Hände und entscheidet als kommender König über Krieg oder Frieden mit allerlei Ländereien. Wenn das nicht mal ein Anreitz ist. Ich habe Fable 2 bestimmt schon 2 – 3 durchgespielt und finde immer noch Dinge, die ich gerne mal ausprobieren würde. Doch bald kommt der 3. Teil der Serie…

Wenn der 3. Teil ebenso Suchterregend wird wie seine Vorgänger, so ist es um mein Weihnachtsfest geschehen, dann wird man mich keine Nacht durchschlafen sehen und beim Festtagsmahl werde ich nur sehr kurz angebunden sein. Peter Molyneux hat mit dieser Serie genau das geschafft, was ich mir von anderen Entwicklern immer schon gewünscht habe, aber nie wirklich bekommen habe. Freiheit das zu tun, worauf man gerade Lust hat. Zwar kommen Spiele wie Fallout 3 und Gothic 3 schon recht nahe an diesen Anspruch heran, aber das gewisse expermentelle Fünkchen fehlt noch immer.

Emotionen

Noch nie habe ich bei einem Spiel mehr mitgefiebert, wie bei Fable 2. Jede Entscheidung wurde überdacht und abgewägt. Der beste aber auch schwerste Moment im Spiel war es, zu entscheiden, ob ich lieber das Geld nehmen sollte, die gefallenen Krieger auferstehen zu lassen, oder meiner Familie zu Gunsten zu entscheiden. Alleine die Tatsache, dass ein treuer Weggefährte im Laufe des Spiels dann plötzlich tot sein soll, war für mich fast ein Grund mit dem Spielen aufzuhören. Doch man schafft es einfach nicht, man möchte stets wissen wie es weitergeht. So Bethesda und Co, macht das erstmal nach!

Industrial Age

Ja auch vor einer so schönen und liebevoll gestalteten Welt wie Albion macht der Fortschritt keinen Halt. Im 3. Teil wird man wohl des öfteren dampfgetriebene Maschinen zu Gesicht bekommen und das was es noch so an Technologie in das Spiel geschafft hat. Ich jedenfalls hoffe doch, dass es nicht nur eine grafische Neuerung bleibt, sondern auch die Mentalität der Bevölkerung beeinflusst. So könnte ich mir gut vorstellen, dass die Kirch, aber auch die Magier den Fortschritt eher mit Argwohn begegnen. Vielleicht besteht da auch ein gewissen Konfliktpotenzial. Auf jedenfall passt das Szenario recht gut und ist eine logische Weiterentwicklung. Bleibt abzuwarten, was man somit alles an Neuerungen integrieren kann… Vielleicht kann man ja Lokomotive fahren oder ein DampfPferd reiten… Ohh ich kanns kaum erwarten.

Das Huhn und die Freiheit

Im Trailer bekommt man es schon ein wenig angedeutet. Ein weißes Huhn unter zig braunen Hühnern träum davon in Freiheit fliegen zu können. Knackpunkt ist wohl dabei der Käfig und der Umstand, dass dieser sich auf dem Weg zum Marktplatz befindet. Der Weg des Huhns ist dabei wohl symbolisch für die Konflikte im Spiel zu sehen, wo Sie als Spieler wohl die Schicksale eines ganzen Volkes in Händen halten.

Aber seht euch den Trailer einfach selber mal an. Ich jedenfalls habe großes Mitleid mit dem Huhn…

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *