Games I hate a lot #3 – Star Wars 1313: Die Disney-Bedrohung

game_i_hate_a_lot_1313Eigentlich kann man in diesem Fall nicht mal sagen, dass ich das Spiel Star Wars: 1313 hasse. Das Spiel wäre mit großer Sicherheit klasse geworden. Eigentlich hasse ich gerade nur Disney. Wofür ich Disney hasse, muss ich wohl beim Titel des Beitrages kaum noch jemandem erklären. Für diejenigen, die es dennoch nicht mitbekommen haben, will ich diese nette kleine Geschichte noch einmal kurz zusammenfassen. Allen Disney-Freunden empfehle ich nun, den Beitrag zu verlassen. Die Wortwahl kann zarte Gemüter stark erregen. Ich habe den Fehler, nämlich eine Warnung auszulassen, schon einmal beim Harry Potter gemacht. Ich glaube noch heute, ist es der best besuchte Blogbeitrag von mir 😀 Aber nun aufgepasst … 

Es war einmal vor nicht all zu langer Zeit in einer nicht sehr weit entfernten Galaxis… 

Der Star Wars Vater George Lucas verkauft sein Imperium für knapp 5 Milliarden Dollar an Disney. Seine Begründung: er suche jemanden, der seine Star Wars Vision würdig fortsetze. Erste Befürchtungen darüber, es könne ein Fehler gewesen sein, bestätigten sich als Disney schon kurze Zeit später die dritte Star Wars Trilogie zum Sommer 2015 ankündigt. Ich musste mir vorstellen, wie Jar Jar Binks nun vielleicht doch noch seine nervige Rückkehr als Star Wars Maskottchen feiern und jedes Kapitel im Film mit einem Disney-typischen Gesangstück eingeleitet würde. Ich war wirklich sehr besorgt über die Absichten Disney’s, doch wollte ich ihnen eine Chance geben. Vielleicht würde es ja doch ganz gut werden. Wir wollen ja keine bösen Vorurteile haben. Schließlich hat Disney auch ein paar tolle Filme gemacht.

Zur gleichen Zeit bastelten in den Studios von LucasArts noch immer die fleißigen Programmierer und Entwickler an einem sehr verheißungsvollem Spiel im Star Wars Universum. Der Name des Spiels Star Wars: 1313 wurde bereits in laufenden Bildern auf Messen und bei Youtube angekündigt. Über das Setting war ich sehr erfreut, so würde man diesmal ausnahmsweise mal keinen Jedi spielen, sondern als Kopfgeldjäger die dunklen Gefilde der Unterstadt-Ebene 1313 der imperialen Hauptstadt Coruscant erkunden. Die ersten Bilder waren echt schon ein Hingucker und erzeugten eine solche Sehnsucht nach dem Spiel, dass ich es kaum erwarten konnte.

Doch dann entschloss sich die dunkle Seite, nämlich Disney, dazu mit der neu erworbenen Lizenz eigene Wege zu gehen. Die Leidtragenden waren in erster Linie die Angestellten der Traditions-Spieleschmiede LucasArts. Dort wurden 150 Mitarbeiter entlassen und das Studio kurzerhand geschlossen. Einfach so. Keinen Sinn für Tradition. Disney war in dem Moment wie der Todesstern. Sie haben diese Firma einfach vernichtet. Als nächstes stampften sie dann zwei bereits in der Entwicklung weit voran geschrittene Spiele, wozu auch Star Wars: 1313 zählte.

Soweit die Vorgeschichte…

Was ich eigentlich hasse ist Disney

Auch wenn Disney mich ein Stück durch meine Kindheit begleitet hat, muss das noch lange nicht heißen, dass ich es lieben muss. Denn es gibt Dinge, die liebe ich nun mal mehr. Zum Beispiel Filme ohne Gesang und ohne Kuschel-Viecher. Vor allem aber eine Sorte Filme liebe ich tausend mal mehr – nämlich Star Wars Filme. Seit meinem achten Lebensjahr schaue ich in aller Regelmäßigkeit genau diese Filme. Ich schaue Star Wars, wenn ich krank auf dem Sofa liege. Ich schaue Star Wars, wenn ich traurig bin. Ich schaue Star Wars immer dann, wenn sie auch im TV laufen. Aber ich schaue auch Star Wars, wenn mir danach ist. Ich glaube, ich müsste nicht einmal Lügen, wenn ich behaupte, ich habe die erste Trilogie mindestens 100 Mal geschaut. Mittlerweile kann ich jede Szenen mitsprechen. Ich kenne beinahe jedes Detail der Filme.

Disney hat sich also zum Ziel gesetzt, die Star Wars Saga neu zu beleben. Will ich das überhaupt? Eigentlich schon. Ich wünsche mir seit langer Zeit eine weitere Trilogie. Doch nicht unter Disneys Federführung. Ich will weiterhin in diesem Universum leben wollen. Ich möchte weiterhin davon träumen können, eines Tages selbst auf Coruscant zur Jedi-Akademie zu gehen.

So wie es aussieht hat Disney nun eindeutig klar gemacht was sie von düsterer Star Wars Stimmung ala 1313 halten. Sie haben es ausgelöscht. Sie wollen scheinbar wieder zurück zum verhassten Episode1-Look. Bunt, lächerlich und zum ausrasten kuschlig. Warum sonst, sollte man ein Spiel wie 1313 in einem so fortgeschrittenem Stadium auslöschen?

Disney mag Clone-Wars weil Bunt

Ich denke, Disney sieht das große Glück in leuchtenden Kinderaugen. An sich kein falscher Gedanke, aber zu wenig weitsichtig gedacht. Zu Disney passt Clone-Wars, wie die Faust aufs Auge. Es ist bunt, es quietscht vor kinderfreundlichen Inhalten und moralischen Botschaften. An sich nichts Schlechtes. Denn eine neue Generation von Star Wars Fans muss her und da setzt man am besten immer auf Kinder. Die kaufen auch gerne die Action-Figuren und Comics. Ich finde Clone-Wars nicht verkehrt. Für Kinder ist es genau das richtige. Aber für die Fans der ersten Stunde ist es keine Befriedigung. Wenn meine Befürchtung sich bewahrheitet und Star Wars wird eher zu Clone-Wars, dann wird das Wiedersehen mit den alten Helden kein großer Spaß werden. Auch wenn sie Mark Hammil wieder aus der Versenkung holen…

Aber nun nocheinmal zurück zu 1313

Damit der Artikel auch seinem Namen gerecht wird, werde ich nun wie angedeutet darauf eingehen, warum ich Star Wars: 1313 hasse.

Ich hasse 1313 weil…

  • … es niemals erscheinen wird, weil Disney ein Arschloch ist
  • … es so gut ausgesehen hat und mir den Mund wässrig gemacht hat
  • … LucasArts es nicht fertigstellen durfte
  • … es nie wieder ein so düsteres Star Wars Spiel geben wird
  • … somit The Old Repulic das letzte große Star Wars Spiel gewesen sein wird
  • … diesmal nicht einmal Kickstarter helfen kann

Ein paar Worte des Abschiedes an LucasArts

Liebes Team von LucasArts, ich wünsche Euch allen viel Erfolg auf der Suche nach einer neuen Arbeit. Ihr habt mein Leben als Zocker wahrlich bereichert. Ich werde niemals vergessen, was ihr in all den Jahren geschaffen habt. Ich hoffe ihr hasst nun Disney genau so wie ich es hasse 😀 Nein nur ein Spaß.

Fazi: Disney ist böse und ich werde mir dessen immer bewusst sein, wenn ich das Logo oder diese abgefuckte Maus zu sehen bekomme …

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *