Games I hate a lot #5 – Grid 2 fehlt der grip und Sprit

game_i_hate_a_lot_grid2Eigentlich bin ich ja nicht unbedingt der Rennsport-Fan. Aber seit Colin McRae Rallay 2 habe ich des öfteren mal Spaß an einer oder zwei Runden im virtuellen Boliden. Hin und wieder spiele ich sogar wochenlang nichts anderes als Rennsimulationen. Also ich vor ein paar Monaten bei GameStop Grid für die Xbox360 kaufte war mir gar nicht bewusst, dass ich mir die bis Dato geilste persönliche Rennsimulation zugelegt hatte. Das Wohnzimmer wurde jeden Tag, stundenlang zum Fahrerlager. Der Wagen mit jedem Rennen verbessert, es wurde über das Fahrverhalten anderer Spieler geflucht. Oh ich habe vor Wut sogar einmal das Gamepad in die Ecke gepfeffert. Also um es dann mal abzukürzen Racedriver Grid war und ist das bester Rennspiel, das ich jemals gespielt habe.

“Grid 2 kommt” … und ich nur so “YEAH”

Ich muss zugeben, ich habe in Codemasters Racedriver Grid noch nicht alle Trophäen gesammelt, die es gibt und ich könnte das Spiel auch noch eine ganze Weile spielen… Aber wenn nun der zweite Teil kommt, dann muss der bei so einem Vorgänger ja einfach noch besser, noch schöner und noch schneller sein. Neue Wagen wären toll, neue Strecken, spannendere Karriere und bessere Fahrphysik. Da kann ich doch nicht einfach den ersten Teil weiterspielen… Neu ist besser…

Darf ich das auch mal spielen?

Ich mich auch zugeben, dass ich ein wenig geizig bin. Ich kaufe gerne neue Spiele, aber ich will zumindest einen Test vorher lesen, oder eine Demo gespielt haben. Test in der Gamestar war erschreckend. Kann man verkraften, habe auch schon des öfteren zum Glück nicht auf die GameStar-Meinung gehört. Eine Demo habe ich nicht gefunden, leider. Aber in meinem GameStop um die Ecke durfte ich es problespielen…

“Grid 2 ist da!” … und ich nur so “Who cares?”

Letztlich muss ich zugeben, dass ich bis zum Zeitpunkt des ersten Probespielens von Grid 2 zu 90% sicher war, dass ich es kaufen werde! Doch dann habe ich einen riesen Schreck bekommen, denn von den Features die ich mir erhofft habe, ist kein einziges wirklich besser geworden. Nein sogar schlechter oder ganz weggelassen. Ich will nun einmal ein Rennen aus der Cockpit-Perspektive sehen, eine gute Karriere-Kampagne erleben und eben nicht alles als beschissenes DLC nachgeliefert bekommen. Irgendwie fehlen auch, gerade für den Anfang, so einige nützliche Fahrhilfen, was den Start der Karriere zu einem einzigen Fiasko werden lässt. Zudem ist das Geld- und Erfahrungssystem unlogisch und zieht das Spiel unnötig in die Länge. Manchmal bekommt man für ein sich ewig hinziehendes Duell gerade mal soviele EP und sowenig Geld, wie für ein verpatztes Drifting-Race. Zudem ist das Matchmaking ungerecht oder unbalanciert… eines von beiden. Das bemerkt man bei Zeitrennen, bei denen man mit eigenem Level 7 in ein Race mit Kontrahenten der Stufe 30 geworfen wird, die ihre Autos bis unters Dach aufgemotzt ist. Das frustriert.

Mein Fazit:

Wer den ersten Teil mochte oder gar liebte, wird enttäuscht werden. Das Spiel ist nicht schlecht, das kann man nicht sagen. Es ist unter der Konkurenz gesehen sogar ein solider Vertreter. Aber wenn man auf die Tiefe und das Mittendrin-Gefühl des ersten Teils steht, der wird schnell wieder dahin zurückkehren. Ein Rennen aus der Cockpit-Perspektive ist und bleibt einfach das beste an Rennsport-Spielen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *