Happy Birthday Quake – Nachträglich zum 15.

Ich habe eben auf einem Blog, den ich regelmäßig lese (11k2) herausgefunden, dass mein absoluter Lieblings-3D-Shooter vor nur wenigen Tagen 15 Jahre alt geworden ist. Quake von Id-Software hat so einiges in diesem Genre grundlegend verändert und obwohl Teil 1 und Arene die besten Teile waren, konnte man jeden anderen (auch Quake-Wars) ruhigen Gewissens zocken. Sie waren eigentlich immer toll.

Quake war das, war der Duke nicht war

Nachdem ich damals als 15 jähriger Bub bereits alle Doom-Teile In- und Auswendig kannte und sogar Schloss Wolfenstein befreit habe, war der Duke natürlich eine gefundene Abwechslung. Aber das Setting (leicht veralberte Alien-Invasion) war einfach nicht so ganz mein Geschmack. Keine Frage, der Duke war eine coole Sau und das Spiel hat auch echt Laune gemacht. Aber Quake sah schon rein von der Optik her spannender, alptraumhafter und wesentlich mehr 3D aus als es der Duke von sich behaupten könnte. Es war der 1. Shooter der mehrere Ebenen direkt übereinander darstellen konnte. Doll.
Auch die Spielgeschwindigkeit war enorm hektischer, die Gegner vielseitiger. Vom Sound und Soundtrack braucht man gar nicht sprechen, der war so brachial genial, dass ich noch heute wieder Lust auf rohes Fleisch bekomme wenn ich nur dran denk.

Meine erste wirkliche Multiplayer-Erfahrung

Damals musste man für Multiplayer noch seinen riesen Rechner zusammenpacken und zum Kumpel fahren. Aber das war seit Quake dann ein regelmäßiges Erlebnis. Beim ersten mal wollten wir nicht einmal nur Quake spielen, sondern alles mal so ausprobieren, was wir an Multiplayer-Games hatten. Leider klappte das mit dem Netzwerk unter Windows95 nicht so toll. Dafür aber unter DOS und deshalb blieben wir zum Glück bei QUAKE. Einen ganzen Tag reines Deathmatch (inkl. aus Wut zerissenem Pullover) einem Vulcano-God anbetendem Selbstmordkommando und massig Tele-Frags (Wenn man an einer Stelle respawnte wo sich gerade einer hinteleportierte, dann hat es den zerissen, der da als letztes Stand)…

Viele tolle Erinnerungen an das Spiel von ID-Software und Begleiter für Jahre in Sachen Death-Match. Alles Gute Quake 🙂

2 Replies to “Happy Birthday Quake – Nachträglich zum 15.”

  1. Ohhhh nur ein wahrer Kenner des Spiels verzehrt rohes Fleisch zu Quake. Hut ab. Stimmt der Sound war damals schon echt geil… Ich könnte das aiuc jetzt noch zocken… ist ddas nicht sogar irgendwie frei zum runterladen?

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *