Ich bin ein Nerd? Wayne!

So steht es in einer Mail von einem guten Freund. Ich bin ein Nerd [nɜːd]… Ja das mag sein. Aber was ist ein Nerd genau? Ein Blick in Richtung Wikipedia verrät:

Nerd [nɜːd] (engl. für Langweiler, Sonderling, Streber, Außenseiter, Fachidiot) ist ein gesellschaftlicher Stereotyp, der für besonders in Computer oder andere Bereiche aus Wissenschaft und Technik vertiefte Menschen steht. Manchmal wird auch ein überdurchschnittlicher Intelligenzquotient (IQ) als begleitende Eigenschaft genannt. Am häufigsten sind Computerfreaks gemeint. Während der Begriff ursprünglich negativ besetzt war, hat er sich in Internetcommunitys und unter Computerspielern und -freaks zu einer selbstironischen Eigenbezeichnung gewandelt.

WARNING: Dieser Artikel beinhaltet Humor! Bitte nicht alles für bare Münze nehmen! Danke.

Ich würde zustimmen, aber ich finde da fehlen ein paar Definitionen. Ich denke der typische Nerd ist tatsächlich ein Atari-T-Shirt tragender AD&D spielender, brillentragender Kerl, der sich den ganzen Tag Fastfood reinzieht und am liebsten Allianz bei WOW zockt. Ach und von Frauen will ein Nerd auf keinen Fall etwas wissen, denn die versteht er überhaupt nicht.

Aber auch andere sind Nerds…

Wer hat festgelegt, dass ein computerbegeisterter Mensch als einziger den Titel “Nerd” verdient hat? Ich will es eigentlich gar nicht wissen. Aber warum sollte eine modeverrückte Frau, die den ganzen Tag Modemagazine liest, stundenlang im H&M rumhängt und ihr ganzes Haus zu einem Kleiderschrank umbaut und die Garage als Schuhschrank missbraucht, nicht auch diesen Titel verdient?

Der Auto-Nerd

Diese Nerd-Art hängt den ganzen Tag unter dem Auto, stinkt nach Öl und fährt auf VW-Treffs um nackten Blondinen beim auf der Motorhaube rumrekeln zu beobachten. Selbst in der Wohnung ist das Thema Auto stets vertreten, sei es durch 1k Modellautos in dutzenden Vitrinen und Fotos vom letzten Treff in Hinter-Unter-Tupfingen an der Wand. Außerdem verbringen sie den Samstag am liebsten damit die Felgen mit der Zahnbürste auf Hochglanz zu bringen.

Fussball-Nerds

“Du kannst Nachhause gehen, du kannst Nachhause gehen…” oder “Oleee, Oleeee…. Oleeee Olee”, das sind scheinbar die einzigen menschlichen Laute die  man von einem Fussball-Nerd zu hören bekommen kann. Außer vielleicht die Aufzählung sämtlicher vom Verein gewonnenen Trophäen… Leider ist das bei manchen Vereinen sehr überschaubar. Sie schmücken ihr Haus in Vereinsfarben, streiten mit dem Nachbarn über Abseitsentscheidungen des Schietsrichters vom Spiel am gestrigen Tag.

Der Vereins-Nerd

Diese besondere Art des Nerds kann einfach nicht alleine sein. Er muss sich mit anderen Artgenossen zusammenschließen um Bier trinken zu können. Das ganze muss aber unter einem Vorwandt passieren, damit die Ehefrau nicht Verdacht schöpft. Man nennt dann den Verein der anonymen Alkoholiker “Schützenverein”, “Kirmesverein”, “Hasenzüchterverein” und “Dampfmaschinen Freunde E.V”. Am Ende ist es aber überall das selbe. Bierbegeisterte Männer in den mittleren Jahren treffen sich einmal in der Woche um legitim Bier trinken zu dürfen. Doch nach einiger Zeit fangen diese Vereins-Nerds tatsächlich an zu glauben, dass sie wirklich einen tieferen Sinn im Vereinsleben verfolgen… Sie schießen dann auf Holztiere, veranstalten einmal im Jahr eine Kirmes oder zeigen Ihre dicksten Hasen in einer Ausstellung… Mal drauf achten…. es wird keine öffentliche Vereinsfeier geben ohne Bierzelt!

Es gibt noch viele andere Arten…

… aber ich will es mal bei diesen Beispielen belassen. Und keine Sorge, es ist nicht halb so schlimm ein Nerd zu sein, wie es sich anhört. Das Motto: “Solange jeder glücklich dabei ist… warum dann nicht auch ein Nerd sein!”

Hauptsache man diskriminiert niemanden 😀

One Reply to “Ich bin ein Nerd? Wayne!”

  1. Genau das ist der Punkt, es gibt eben nicht viele Arten von Nerds. Ein Nerd ist eindeutig kein Modefreak, sondern eher ein Modemuffel. Statt sein Auto aufzumotzen, fährt er lieber einen verbeulten Kleinwagen. Man findet ihn auch fast nie in Fussballstadien, denn wenn überhaupt, zockt er lieber Football-Manager oder Fifa x. Und auf gar keinen Fall findet man ihn in Vereinen. Er ist alles andere als ein Vereinsmeier, denn sowas erfordert Gesellschaftstauglichkeit, über die der Nerd absolut nicht verfügt. Er ist eher Besucher einer StarTrek-Convention. Denn da findet er sicher keine normalen Leute, sondern ausschließlich Fastfood essende, Brillen tragende, von Lara Croft träumende Sozialphobiker wie ihn selbst. Schönen Gruß von einem, der noch mit Peeks und Pokes programmiert hat 😉

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *