Mein Geld unter dem Kopfkissen!

Die Börsenkurse fallen und die Banken ächtzen unter dem Kollaps. Trotz der schnellen Hilfe der Wirtschaftsnationen bleibt das Schiff mit Schlagseite im Dreck liegen. Da Hilft nur die Flucht nach vorn und eine Vertrauensperson muss ein Machtwort sprechen. Auch wenn unsere Vertrauensperson emotionlos in die Kamera spricht, weiß sie genau was sie will. Sie gibt uns ein Versprechen, dass unser Geld auf der Bank sicher ist und wir uns keine Sorgen machen müssen.

Ich bin da schon einen Schritt weiter. Ich habe nichts auf der Bank und werde in naher Zukunft nichts auf der Bank haben. Das liegt zum einen daran, dass ich nicht genug verdiene und zum anderen daran, dass ich viel ausgeben muss um am leben zu bleiben. Selbst wenn ich Geld übrig hätte, so würde ich es wohl in Zukunft unter dem Kissen in meinem Bett lagern. Wird nur schwer mit all den Münzen eine angenehme Liegepossition zu finden.

Aber mal im Ernst: Was soll das alles. All die Panik um nichts. Geld auf Sparbüchern ist in Banken bis 20.000 Euro gesichert. Alles was darüber liegt wird durch die Fonds der Bank versichert. Wer also dumm genug ist, all sein Geld zu holen um es zu bunkern, wird dadurch nur alles schlimmer machen. Eine Bank lebt davon Geld verleihen zu können. Können Sie kein Geld mehr verleihen, geht die Bank kaputt. Wenn das passiert werden Betriebe die auf Kredite angewiesen sind ebenfalls sterben und damit die Liqudität ihrer Angestellten gefährden, die im Normalfall das Geld auf die Bank bringen.

Die einzigen die dumm aus der Wäsche gucken dürften sind die Spekulanten an der Börse, denn die bleiben auf ihren Verlusten so lange sitzen, bis ihre Kurse wieder steigen. Alle bei denen es nicht der Fall sein wird, weil die Aktiengesellschaften ihres Vertrauens an der Talfahrt sterben, bleibt immer noch der Weg ans nächste Fenster, aus dem sie sich werfen dürfen. Sie sollten nur darauf achten, dass es hoch genug ist…. denn unser Gesundheitssystem kränkelt ja auch schon seit geraumer Zeit.

Mir macht das zur Zeit nichts aus. Ich behalte meine wenigen Kröten im heimischen Teich und freue mich das erste mal nicht reich genug zu sein. Viel Spass an alle. Gute Nacht!

One Reply to “Mein Geld unter dem Kopfkissen!”

  1. Hallo sunrisedreamer,

    Du nimmst die Schulden-Krise locker –
    – Gut so. Ist sicher besser als Panik.

    Die Schulden-Krise hat möglicherweise
    auch gute Seiten:
    1.) Geld-Besitzer ziehen Einkäufe vor,
    was die Wirtschaft kurzfristig belebt
    2.) die schwachen Füße des
    derzeitigen Wirtschaftssystems
    werden für alle klar sichtbar und
    neue Denkansätze werden ernstgenommen
    z.B.
    http://de.wikipedia.org/wiki/Christian_Felber
    http://www.siefkes.net/
    Mein ‘Brain-Storming’
    http://home.pages.at/goedhe/GOD_Deutsch/Zukunft/GOD_ZukunftD.html#2069Brosch
    ist derzeit noch zuviel vom Denkbaren
    entferntm, aber
    langsam wird es auch Zeit dafür.
    Wirtschaftssysteme mit Geld und Zins
    haben ein grundsätzliches Problem,
    das zeigten bereits 1993
    http://de.wikipedia.org/wiki/Hans_Christoph_Binswanger
    http://de.wikipedia.org/wiki/Helmut_Creutz

    Also so ganz unerwartet
    kommt das Schlamassel nicht,
    denn die Staatshaushalte laufen schon
    seit ca.1995 auf Kredit.
    Dumm ist nur,
    dass in den USA auch die Privathaushalte
    stark verschuldet sind.
    Aber es wird sich auch in den USA
    die Vernunft durchsetzen.

    Freundliche Grüße
    Heinz

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *