Nice to have – HerrBinner und Musik für Männer

HerrBinner aus BerlinGute Musik ist rar geworden. Die wenigen Tracks eines Künstlers die man mag, rechtfertigen meist nicht den Kauf eines gesamten Albums. Alben die man kaufen würde,  tun dem Geldbeutel sehr weh, zumindest meinem. Das soll jedoch nicht heißen, dass ich mir gar keine Musik kaufe. Ein hoch auf iTunes, denn da macht es sogar richtigen Spass.

Aber es geht auch anders und das beweist HerrBinner…. HerrBinner ist ein Musiker aus unserer schönen Hauptstadt Berlin, singt über Erlebnisse und über Dinge die ihn bewegen. Sein aktuelles Album “Realismus” ist am 6.Dezember 2010 erschienen und wurde im Klangwerk-Berlin produziert. Der Clou ist, dass HerrBinner seine kompletten Alben zum kostenlosen Download anbietet. Wer also möchte, braucht nur seine Website www.herrbinner.de zu besuchen und kann sofort anfangen seine Alben legal zu kopieren. Aber halt, gibt es da einen Haken? Nein. HerrBinner macht alles richtig und ihr geht kein Risiko beim Download ein. HerrBinner allerdings hat ein großes Anliegen. Seine Musik soll gemeinnützigen Organisationen helfen.

Deshalb der Hinweis:

Wenn Euch das runtergeladene Material einen Obolus wert ist, dann spendet doch bitte den entsprechenden Betrag an einen wohltätigen Zweck Eurer Wahl (Ich empfehle: Peta).

Finde ich sehr gut. Solche Aktionen unterstütze ich sehr gerne und finde, so etwas sollten viele andere Künstler auch tun. Ich werde meine jährliche Wohltätigkeitsspende auf jeden Fall HerrnBinner zu Liebe an die Peta spenden, denn die machen einen guten Job.

Hier noch eine kleine Hörprobe von HerrBinner:

One Reply to “Nice to have – HerrBinner und Musik für Männer”

  1. Musik für Männer? Ich habe schon wieder an frauenfeindliches gedacht, als ich den Titel gelesen habe… sonst hätte ich den Artikel aber auch wahrscheinlich ganz übersehen.
    Ich finde man kann sich den HerrBinner aber auch als Frau ganz gut anhören.

    Schöne Aktion übrigens. Würde ich auch machen, wenn ich Musiker wäre…

    Danke und tschüssi, die Anke

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *