Produkttest: Die elektronische Zigarette von Smooth-e

www.smooth-e.deEin Raucher hat es schwer in den heutigen Zeiten. Längst ist der Genuß von Tabakwaren teuer geworden und ist an den meisten öffentlichen Plätzen in Deutschland und Europa weitestgehend verboten. Man muss sich in speziell für Raucher eingeschränkte Raucherecken zurückziehen. Ein wenig ausgeschlossen fühlt man sich dann ja schon. Allerdings stinken Zigaretten und schädigen auch die Mitmenschen.

Doch da gibt es einen kleinen Hoffnungsschimmer am Horizont. Die elektronische Zigarette von Smooth-e.de. Das Rauchen der Zukunft.

Was ist die elektronische Zigarette und wie funktioniert sie?

Die elektronische Zigarette ist fast schon das Gegenteil der normalen Zigaretten. Sie stinkt nicht, es ist kein Teer enthalten und verursacht somit keinen Krebs, ist geruchslos und stört somit niemanden. Trotzdem befriedigt sie das Rauchverlangen des Konsumenten, so wie das auch eine normale Zigarette tut. Das zumindest verspricht der Hersteller Smooth-e seiner Kundschaft. Ich habe den Test gemacht und werde hier ein wenig darüber schreiben.

Gegenstand des Tests

Auf meinen täglichen Streifzügen durch das Internet, bin ich durch Zufall auf den Begriff elektronischen Zigartette gestoßen und habe aus reiner Neugier einen Blick auf die Website des Herstellers Smooth-e geworfen. Das Produkt wird dort als absolute Alternative zum herkömmlichen Rauchen beschrieben. Kein stinkender Qualm und auch kein Teer und sogar noch billiger als normale Tabakprodukte. Das war schon fast ein wenig zu schön um Wahr zu sein.

Bisher habe ich schon so oft eine Alternative zur Zigarette gesucht, dass ich bei dem Produkt schon ein wenig Misstraisch war. Dennoch wollte ich den Versuch riskieren. Denn diese elektronische Zigarette hat etwas, das andere Alternativen nicht zu bieten hatten. Zum einen sieht sie nach einer normalen Zigarette aus und imitiert auch sonst relativ gut das Verhalten einer normalen Kippe. Sie glüht am oberen Ende und nach dem Einatmen stößt man sogar ein wenig Wasserdampf aus. Somit wäre der Part der Suggestion, eine richtige Kippe zu rauchen schon einmal gegeben.

Nette Menschen und Hilfe zum Produkttest

Ich wollte das Produkt testen, denn die Vorteile schienen plausibel zu sein. Nur ist für einen armen Schlucker wie mich, der Basispreis des Gerätes ein wenig über dem Budget. Wenn der Test ein Erfolg würde, dann würde ich auch einen würdigenden Blogeintrag veröffentlichen. Wenn nicht, würde ich es einfach stillschweigend vergessen. Ich setzte mich hin und schrieb eine nette E-Mail an die Herren von Smooth-e mit der Bitte, mir einen Probeartikel zu senden. Ich wurde sehr freundlich schon wenige Tage später mit Post von Smooth-e beehrt. Nun konnte der Test beginnen.

Das Ziel des test war es herauszufinden, ob diese elektronische Zigarette das normale Rauchen ablösen könnte.

Erster Eindruck

Die Verpackung der Smooth-e ist elegant. Der Inhalt bestand aus zwei Akkus, zwei Verdampfern und 10 Depots, ein Ladegerät für den USB-Port eines Computers mit einem Adapter für Wechselstrom, einer knappen Anleitung und Infomaterial. Die Anleitung zum zusammensetzten der Zigarette war sehr schnell gelesen. Der Aufbau und die Inbetriebnahme war Narrensicher. Wer dabei etwas falsch macht, sollte auch kein Feuerzeug für eine normale Zigarette verwenden dürfen 🙂

Allerdings fällt die Anleitung in Hinsicht auf  Hygiene, Entsorgung des Produktes  und auf Dosierungsempfehlungen ein wenig knapp aus. Doch das ist wirklich zu verkraften.

Nach etwa 2 Stunden Aufladung des Akkus, konnte der Test beginnen. Meine ersten Züge waren bereits sehr überraschend. Ein leichtes kribbeln im Hals, ein leichter Nikotingeschmack und der irre Effekt beim Ausatmen. Bald auch setzte das Gefühl ein, eine richtige Zigarette geraucht zu haben. Mein erster Test fand direkt in der Wohnung statt. Normalerweise würde ich sofort den Ärger meines Lebens durch meine Verlobte bekommen. Doch dazu bestand bei der elektronischen Zigarette keinen Anlass. Sie riecht nicht. Das stimmt schon einmal. Sie suggeriert mir das Gefühl eine echte Zigarette zu rauchen, auch wenn sie ein wenig gewichtiger ist als eine herkömmliche Zigarette. Doch verblüfft hat mich das befriedigende Gefühl. Wow… Die Jungs von Smooth-e.de haben ihr Wort was das betrifft gehalten.

Gibt es auch negatives?

Da ich eigentlich vom Produkt überzeugt bin, fällt mir das negative natürlich nicht sofort auf. Doch welches Produkt ist schon perfekt? Die Smooth-e kommt zwar für Raucher nah an die Perfektion heran, aber dennoch gibt es ein paar negative Details.

Bei einer normalen Zigarette braucht man nicht darauf zu achten, dass man nicht zu oft zieht, denn diese brennt bis auf den Filter ab und dann ist sie aus. Bei der Smooth-e ist das nicht der Fall. Somit kann es schon einmal sein, dass man, nur weil man gerade nicht darauf achtet, mehr Nikotin konsumiert als man das möchte. Man hat eben nicht die Kontrolle darüber, wie oft man bereits gezogen hat. Es fehlt der Indikator für den durchschnittlichen Konsum. Eine rote Lampe die sagt, sie hätten nun eine normale Zigarette aufgeraucht. Man bedenke, dass Nikotin immer noch ein gefäßverängendes Nervengift darstellt und somit mit Vorsicht behandelt werden sollte.

Ein Nikotin-Depot der Smooth-e soll laut Hersteller für durchschnittlich 10 Zigaretten reichen. Nachvollziehen kann man das nur, wenn man weiß, wieviel man pro Tag raucht und wie oft man durchschnittlich an einer Zigarette zieht. Da ich an einer Zigarette im Durchschnitt etwa 10-12 mal ziehe (ja das habe ich wirklich gezählt und den Durchschnitt berechnet), kommt das mit der Angabe des Herstellers beinahe überein. Aber der Konsum ist von Mensch zu Mensch unterschiedlich. Für mich jedenfalls geht das in Ordnung.

Wie gesagt ist die Smooth-e auch ein wenig schwerer als eine herkömmlich Zigarette. Sie bleibt daher nur schwer von allein im Mund, wenn man beide Hände für etwas anderes braucht.

Vorteile liegen auf der Hand

Bei all der Kritik nun das positive Fazit. Für die Raucher ist die Smooth-e mit ein wenig Gewöhnung der ideale Ersatz zur Teerkippe. Sie lässt nicht nur Raucher wieder gesellschaftfähig werden, sondern schädigt durch das Fehlen von Teer auch wesentlich weniger. Die Elektrokippe ist perfekt für Leute die finden, dass man nicht immer eine ganze Zigarette rauchen muss. Man kann die Smooth-e auch wenn man möchte nach 3 Zügen neben sich legen. Ideale Dosierung für jeden selbst bestimmbar. Günstiger sind die Depots zudem auch noch. Zwar wird es noch dauern, bis man die Depots in jedem Tabakladen findet, aber der Online-Shop ist ja auch noch da.

Der Test ist nun für abgeschlossen. Erfolgreich. Zwar rauche ich weiterhin mal eine normale Zigarette, wenn mir danach ist, aber sont im Zug, in der Firma und im Nachtleben, brauche ich nun nie wieder den Raum zu verlassen. Vielleicht schaffe ich es durch diese Form des rauchens auch bald, dem Nikotin komplett zu entsagen 🙂

Anhang: Eigentlich habe ich noch ein kurzes Interview mit der Geschäftsleitung von Smooth-e einfügen wollen. Doch aus Zeitgründen konnte ich die Fragen noch nicht versenden. Aber sobald ich das Interview fertig habe, werde ich es in einem ergänzendem Artiken anfügen.

Vielen Dank.

Hinweis: Rauchen gefährdet die Gesundheit von Ihnen und Ihrer Mitmenschen. Konsum von Nikotin ist für Jugendliche unter 18 Jahren nicht gestattet!

5 Replies to “Produkttest: Die elektronische Zigarette von Smooth-e”

  1. “Hinweis: Rauchen gefährdet die Gesundheit von Ihnen und Ihrer Mitmenschen. Konsum von Nikotin ist für Jugendliche unter 16 Jahren nicht gestattet!” Ab 18 ist das Rauchen erst erlaubt seit einiger zeit:D

    Hab auch e-zigaretten bin begeistert 😀
    von 2 Schachteln auf maximal 6 kippen am Tag

  2. Hallo und danke für den Hinweis. Nikotin ist tatsächlich erst ab 18 erlaubt. Habe den Text daher geändert.

    Vielen Dank und Grüße Ben

  3. Hallo zusammen,

    ich rauche auch die elektrische Zigarette. Mein Raucherhusten ist komplett weg… also ist es allein vom Gefühl her schon gesünder als sich den Teer einer normalen Zigarette in die Lunge zu ziehen.

    Ich hab selbst bei der Ezigarette ohne Nikotin noch das Gefühl als wenn ich richtig rauchen würde. Einfach genial diese Erfindung. Rauche keine normalen Zigaretten mehr und fühle mich super gut.

    Bestellt hab ich meine bei

      http://www.die-ezigarette.de

    Der Hersteller hat sogar eine DIN ISO Zertifizierung und stellt das Fluid welches man einatmet in Deutschland her.

    Kann allen nur empfehlen auch eine Ezigarette zu kaufen!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *