Relaunch Technokrat #3.1 – Useful Add-Ons for Firefox

Ich weiß, meinen letzten Eintrag habe ich auf Grund der Uhrzeit und der Müdigkeit abgebrochen. Aber irgendwie kann ich gerade nicht wirklich schlafen. Und wenn ich nicht schlafen kann, dann muss ich etwas machen sonst drehe ich durch. Also entweder eine Partie StarCraft2 spielen, eine Runde kommentierte StarCraft2 Replays schauen, an meinen kleinen aber feinen Projekten arbeiten oder Bloggen.

Ich würde euch im Rahmen meines Relaunch-Projektes, des Entwicklungstagebuchs und des damit verbundenen Tutorials gerne noch einen kleinen Einschub verpassen. Es geht um den Mozilla FireFox. Ich habe bereits erwähnt, dass es ein fast unverzichtbares Entwicklungswerkzeug ist, wenn es um Websites geht. Also dann mal Augen auf beim Browserkauf 😀

Warum ist Firefox so unverzichtbar?

Na ganz klar. Mit den angebotenen Add-Ons kann man den Firebox zur Werkzeugkiste fürs Webdesign machen. Zwar gibt es Add-Ons nicht ausschließlich für Webentwicklungszwecke, aber wir wollen uns mal auf diese Art von Add-ons beschränken. Falls Ihr noch keinen Firefox habt, dann wird es erstmal das wichtigste sein diesen schnellstens zu installieren. Den Link zum Download bekommt Ihr hier.

Nach der Installation kommen die Add-ons

Startet den Firefox und schaut euch erstmal ein wenig damit um. Es ist ein sehr schneller Browser und man bemüht sich sehr, ihn stets auf dem neusten Stand der Technik zu halten. Außerdem wird er regelmäßig von ganz fleißigen Menschen weiterentwickelt. Herzlichen Dank dafür an dieser Stelle.

Haben wir uns ein wenig mit dem Firefox vertraut gemacht, dann kann es jetzt losgehen mit der Installation der Add-ons. Ganz einfach… versprochen.

Unter dem Menü-Punkt Extras findet man die Funktion Add-ons. Einmal drauf drücken bitte. Dann öffnet sich ein Fenster und zeigt euch die Add-ons die schon installiert sind und einen Tab wo steht Add-on installieren. Dann kommt Ihr in eine nette Suchfunktion (kleiner Tipp mit dem Link “Alle anzeigen” kommt auf die Add-on Seite von Mozilla und da könnt ihr stöbern). Diese einfache Suchfunktion wollen wir jetzt mal verwenden, da ich euch sagen kann wonach ihr suchen sollt. Wenn ihr mal nicht wisst was ihr braucht nutzt bitte die Mozillaseite, denn da ist alles fein nach Kategorien aufgelistet und man findet wirklich die tollsten Sachen. Für den Browser-Nerd von heute ist die Add-On-Site von Mozilla wie H&M für die Kaufsüchtige Frau (ja auch Frauen können Nerds sein)… Nur mit dem Unterschied, dass die FireFox Add-ons kostenlos sind 😀

Aber nun suchen und installieren wir folgende Add-ons. Diese sind ein Must-Have für unsere Vorhaben.

  • W3C-Validator – prüft Euren HTML-Code auf Konformität zu den W3C-Spezifikationen. Ganz wichtig in Sachen Usability, Suchmaschinenoptimierung und Barrierefreiheit. Ist dein Code sch….lecht, dann wird der Validator dir helfen können, deine Fehler zu lokalisieren.
  • Firebug – Das Tool ohne das es in der Entwicklung auf keinen Fall geht. Man kann damit nicht nur die Strukturen einer Website besser erkennen, nein, man kann auch jedes Element einer Website identifizieren (einfach durch draufklicken) und bekommt nicht nur den HTML-Quellcode gezeigt, sondern auch noch die dazugehörigen CSS-Einstellungen. Einfach super. MUST-HAVE #1
  • ColorZilla – Mit dem Tool könnt Ihr, wie mit dem Pinpettentool in Photoshop, Gimp und Co. jede im Browser angezeigt Farbe in allen Farbsystem ausgeben lassen. Ein Toll, das euch das Arbeiten am Layout auf jeden Fall helfen kann.
  • WordPress Helper – Damit könnt ihr schnell und einfach auf die komplette Dokumentation von WordPress zugreifen, erkennen, ob eine Website WordPress nutzt und euren eigen Blog damit verwalten. Sehr Hilfreich. Danke an die Entwickler.
  • Web Developer – Ein Tool mit dem Ihr viel anfangen könnt. Ihr könnt damit zum Beispiel die CSS für eine Wensite abschalten, JavaScript deaktivieren, die Meta-Tags einer Seite abrufen, Hilfslinien anzeigen lassen. Praktisch ein schweizer Messer unter den Add-ons.
  • Screengrab – Browser Screenshots erstellen mit nur wenigen Klicks. Viele Optionen. Sehr nett, wenn man seine Fortschritte mal jemanden zeigen möchte, der gerade in einem Meeting-Room ohne Computer sitzt…. kommt selten vor, aber es gibt zig andere Gründe, warum man dieses Tool gebrauchen könnte.

Joah, das wars dann erstmal. Sollten dann aber auch genug sein. Das Installieren werder Ihr bestimmt hinbekommen, ist auch super easy. Wie man die Dingen in der Praxis einsetzt, werde ich euch dann zeigen, wenn wir sie benötigen. Wer möchte, kann sich ja schon selber mal ein Bild von der Materie machen.

Gute Nacht…. 2:52:19 … Morgen wird eindeutig ein Kaffee mehr nötig sein 🙂

3 Replies to “Relaunch Technokrat #3.1 – Useful Add-Ons for Firefox”

  1. Hallo. Ich habe da eine kleine bescheidene Frage. Ich versuche gerade den W3C-Validator zu installieren, aber aus irgendeinem Grund scheint das nicht zu funktionieren. Validator wird von Ihrem Betriebssystem nicht unterstützt? Aber warum… ich nutze doch neusten Browser 3.6 Firefox…

    Die anderen Add-ons funktionieren alle ohne Probleme, zumindest bisher.

    Kannst du mir helfen?

  2. Hallo 3lenor.
    Ich weiß es nicht mir Sicherheit, aber wenn du beispielsweise Linux installierst hast, dann kann ich leider nur sagen, dass dann leider genau dieses Add-on nicht funktioniert. Vielleicht gibt es ja etwas ähnliches für den Linux Firefox… Ich recherchiere das mal…

    Was für ein System verwendest du (Betriebssystem)?

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *