Rumpelkiste Pt. I

Hab mal meine Backups auf meiner Festplatte durchgeschaut und dabei einen Haufen alter Sachen gefunden. Vor allem viele unfertige aber nette MayaSachen. Sind zum größten wirklich alt und somit aus meiner Anfangszeit. Aber ich will sie trotzem keinem vorenthalten!

Warbots V1.0 -  für meine 3D-Modelling-Projekt an der FH
Warbots V1.0 - für meine 3D-Modelling-Projekt an der FH

Mein erstes Modell unter Maya. Das Hello World des 3D-Modellings
Mein erstes Modell unter Maya. Das Hello World des 3D-Modellings

USS Technokrat - NCC 1611! Hat mir sehr viel Spass gemacht das Modell!
USS Technokrat - NCC 1611! Hat mir sehr viel Spass gemacht das Modell!

Eine Szene für ein nie fertiggestelltes FH-Projekt. Leider. Auch das hat Spass gemacht!
Eine Szene für ein nie fertiggestelltes FH-Projekt. Leider. Auch das hat Spass gemacht!
Wer darauf kommt, was mich da inspiriert hat bekommt einen Orden von mir. Kein Scherz ihr bekommt einen virtuellen Blog-Orden!
Wer darauf kommt, was mich da inspiriert hat bekommt einen Orden von mir. Kein Scherz ihr bekommt einen virtuellen Blog-Orden!

Schade. Ich hätte gerne wieder mehr Zeit für Maya. Aber ich habe derzeit einfach viel zu viel anderes um die Ohren. Aber vielleicht komme ich zwischen den Jahren mal wieder dazu, etwas daran zu ändern.

Gruß BEN

14 Replies to “Rumpelkiste Pt. I”

  1. @ Wortman: 100 Punkte. Aber ich habe mir schon gedacht, das du Tron noch kennst 😀 Dein Orden ist in Arbeit! Die Verleihung findet bald statt!

    @ Nirak: Leider ist Maya eine kleine Diva! Leicht zu erlernen aber schwer zu bändigen! Braucht unglaublich viel Rechenpower. Selbst mein neuer Rechner mit 4GB Speicher und unglaublichen 4 Prozessorkernen kann immer noch nicht in Echtzeit rendern 😀
    Ich arbeite schon seit 4 Jahren intensiv mit Maya und kenne immer noch nicht alle Tricks und kniffe!
    Da hat der Wortman schon recht 😀

  2. Danke Sunrise 🙂
    Den Film hab ich damals im Kino regelrecht verschlungen. War ja auch eine Sensation damals: Echte Schauspieler und 8 Filmspuren übereinander gelegt.

    Maya darf ja auch eine Diva sein 😉 Immerhin wurden damit Filme bearbeitet wie Jurassic Park oder auch Herr der Ringe.
    Ich brauch damit gar nicht anfangen. Meine Rechenleistung ist dem erst recht nicht gewachsen. Vor Jahren gab es auch interessante DOS-Renderer… leider laufen die ja heute alle nicht mehr.

  3. Ich sage mal. Es wird bestimmt als Programm laufen, nur wird es ab einem bestimmten Grad an Polygonen halt langsamer in der Darstellung. Für jede Vorschau musst du rendern und das kann pro Bild manchmal bis zu 20 Minuten oder mehr brauchen (kommt auf den Detailgrad an) Bei Wall-E würde ein einzelner HighEndHeimPC ca. 45 Minuten pro Frame brauchen. 29 Frames pro Sekunde Film! Das macht 21 Stunden Renderzeit pro Sekunde Film! bei einer Minute Film sind wir dann bei 1260 Stunden Renderzeit was 52 Tagen entspricht! Bei 90 Minuten Film sind wir dann bei 113400 Stunden, was 4725 Tagen entspricht, was wiederum 12,9 Jahre sind! Man sieht. Als kleiner Anwender läuft alles auf einzelframes oder Low-Ressolution Filme hinaus. Oder man ist Reich unf leistet sich eine RenderFarm 😀

    Den Renderer von DOS kenne ich nicht. Aber Blender ist auch schon recht genial und vor allem OpenSource! einfach ist es nicht, denn man macht sogut wie alles per Hot-Keys. Ist für Einsteiger nicht so gut. Aber Maya wohl auch nicht. Ich empfehle 3D-StudioMax! Ist auch von Autodesk und richtet sich an kleinanwender! Macht viel Spass damit zu arbeiten!

  4. Bei HdR liefen, wenn ich mich recht erinnere, 2000 Maya-Rechner gleichzeitig 😉 dazu natürlich noch diese neuen Spezial-Engines, die ja dafür sorgten, dass die CGI-Monster sich wie echte Wesen bewegen. Wenn sie zusammenstoßen nicht ineinander laufen, KI-mäßig reagierten usw.

    Blender hab ich hier auch und ein Programm, dass sich Worldbuilder oder so nennt. Hab bloss nicht immer die Zeit, mich richtig mit den Programmen auseinander zu setzen 🙁

    DOS-Renderer war z.B. PovRay.

  5. Ist schon beeindruckend oder? früher hat man einfach einen Studenten in ein Plastikkostüm gesteckt und ihn durch eine Plastikstadt trampeln lassen. Raumschiffe wurden an Fäden gehängt und Autos fuhren vor einer Leinwand.

    Früher SpecialFX noch wirkliche pioniersarbeit. Man war stets einfallsreich und hat tolle Dinge damit vollbracht. Kennst du “The Forbidden Planet”? Das ist ein Film, der heute noch in vieler Hinsicht einen würdigen Nachfolger sucht!

  6. Klar kenn ich “Alarm im Weltall” 😉
    Wen ich früher immer bewundert habe: Harryhausen, DEN Spezialisten für Tricktechnik aus alten Filmtagen.

    Ich war schon immer ein Fan der B-Movies und hab fast alle von Ed Wood gesehen 😉 Der Beste ist immer noch “Plan 9 from outer Space” 🙂 So herrlich grässlich, dass er schon wieder gut war 😉

    Am Beeindrucksten ist immer noch die CGI-Engine bei HdR

  7. Metropolis. Den habe ich zu meiner Schande noch nie gesehen. Habe mal die Kauf DVD in der Hand gehabt. Aber die warmit 19.90€ nicht gerade das, was ich mir kaufen wollte. Wenn der mal wieder im TV laufen sollte, gucke ich den auf jeden Fall!

    Ed Wood ist schon klasse das stimmt. Ich mag auch B-Movies. Wenn du trash magst kennst du bestimmt auch Dark Star von John Carpenter oder? Wenn nicht musst du ihn dir ansehen! WG-Kommödie im All auf den Spuren von Kubriks tranzendentalen Weltraumflug!

  8. Ja, die philosophierende Bombe 🙂 Einfach herrlich!
    Nicht uninteressant war auch “Lautlos im Weltall”.
    So viele alte filme, die ich nicht kenne, gibt es wohl nicht. Hab früher nichts anderes gemacht als Video geguckt 😉

    Bei Metropolis musst du aufpassen. Es gibt da diese Retro-Version: Eingefärbt und mit der Musik von Gorgio Moroder unterlegt. Finger weg und lieber das Original angucken.

    Wo wir grade bei den alten Filmen sind: Kennst du “Barbarella” oder “Formicula”?

  9. Formicula ist ja mal der Hammer. Hab als Kind echt Angst gehabt davor. Ameisen die Wohnwagen anknabbern 😀

    Ich kenne auch verdammt viele Trashfilme. Sagt dir “Der brennende Tod etwas”?

    @ Rumpelkiste pt. II: Ich suche noch nach verwertbaren und interessanten Teilen. Meine Backup-Cd-Mappe ist voll…. da ist bestimmt das eine oder andere Schmankerl dabei!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *