Wie man Pacman kocht!

Kommt Ihre Familie zu Besuch und Sie wissen nicht, was sie auf die Schnelle kochen sollen? In dem Fall bleibt wohl nur der Lieferservice und ein riesen Loch im Geldbeutel! Aber nein…. es gibt noch eine andere Möglichkeit!

Die meisten Menschen besitzen es noch. Ein Computer oder Entertainmentsystem aus den 80’ern. Falls das nicht der Fall ist, sollten die jenigen sich schnellst einen Emulator zulegen. Warum das ganze?

Sie starten das System und spielen das Spiel, was jeder von Ihnen kennen sollte. Pacman. Sie spielen eine Runde und lassen Pacman von den Geistern töten. Nun brauchen Sie nur ein Bildschirmfoto zu machen und es auszudrucken. Da Pacmen in Wirklichkeit echte Lebewesen sind, welche man in den 80’ern in den Computer verbannt hat, kommt anstelle des Papiers der Körper des toten Pacman zum Vorschein.

Ab jetzt ist es ganz einfach!

Rezept:

  • frisches Basilikum
  • Salz
  • Pfeffer
  • Hackfleisch

Nehmen Sie den Pacman vorher aus, denn die vorher von ihm gefressenen Kugeln sind bitter und pixelig. Stopfen Sie seinen Bauch mit vorgegartem, mit Salz und Pfeffer abgeschmeckten Hackfleisch. Legen Sie den Pacman dann in einen gut vorgeheizten Ofen und lassen ihn braun werden. Dann richten Sie ihn auf einem Teller an. Fertig ist das Essen für die ganze Familie. Bei Bedarf können weitere Pacmen gedruckt werden!

Viel Spass beim nachkochen und natürlich beim essen!

Pacman ala Basilikum
Pacman ala Basilikum; Serviervorschlag

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *